Sanktionen gegen Russland – USA profitieren

Während die deutsche Außenministerin Annalena Baebock verkündet, dass Deutschland bereit sei, im Falle von Sanktionen gegen Russland einen hohen wirtschaftlichen Preis zu zahlen, ist Russland gleichzeitig drittgrößter Ölimporteur der USA. Während Deutschland also auf vergleichsweise günstige Gaslieferungen aus Russland verzichtet – und damit einen Engpass und drastisch steigende Preise beschwört -, gedeihen die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den USA und Russland prächtig. Und wenn die USA Sanktionen verhängen, dann nur dort, wo die eigenen Bürger keine schmerzlichen Einbußen hinzunehmen haben. Genau, 2+2 war schon immer 5.

Kommentar verfassen